C4-Professur Stadtbereichsplanung (Nachfolge Prof. Marg)

25.10.2000

In der Fakultät für Architektur ist zum 1. April 2002 eine

Universitätsprofessur (C4 BBesG)
für Stadtbereichsplanung

(Nachfolge Universitätsprofessor Volkwin Marg)

zu besetzen.

Das Fach ist in Forschung und Lehre zu vertreten und soll insbesondere der Vermittlung der Schnittstelle von der Objekt- und der Stadtplanung dienen. Einzelgebiete sind Entwurf und Steuerung von Großprojekten, von Bauvorhaben in städtebaulichen Dimensionen.

Die Lehraufgaben umfassen die Ausbildung von Studierenden der Architektur. Die Vermittlung der Lehrinhalte ist in Vorlesungen, Seminaren und Übungen, schwergewichtig in der Entwurfsbetreuung vorgesehen. Das Fach ist dem Prüfungsgebiet 5 (Stadtplanung) zugeordnet und dient auch mit entsprechenden Lehrveranstaltungen der Vertiefungsrichtung Stadtplanung.

Gesucht wird eine Architektin / ein Architekt, die / der breite berufspraktische Erfahrungen in der Planung und Realisierung von Bauvorhaben in städtebaulichen Dimensionen nachweisen kann und darüber hinaus auch in interdisziplinärer Arbeit mit Projektentwicklern und -steuerern eingeübt ist.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Architektur, Promotion, Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche oder künstlerische Leistungen sowie pädagogische Fähigkeiten.

Die Bewerbung von Schwerbehinderten ist erwünscht.

Die RWTH Aachen strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, sich mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Darstellung des wissenschaftlichen bzw. beruflichen Werdeganges, Schriftenverzeichnis) bis zum 01.12.2000 an den Dekan der Fakultät für Architektur, Schinkelstr. 1, 52062 Aachen, zu wenden.