Studenten der RWTH Aachen gewinnen Hochschulwettbewerb

TDA_Hochschule_1-Platz_ISSSSandra Hortz
29.11.2006

Den 1. Platz belegen die Studenten Marcel Kühner und Robert Wild von der Fakultät für Architektur der RWTH Aachen, mit ihrem Projekt ?intelligent street service system? (i sss), bearbeitet am Lehrstuhl Städtebau und Landesplanung.

Straßen nicht als reine Transportkanäle zu begreifen, war das Thema des diesjährigen Hochschulwettbewerbs ?Future Roads ? Straße als räumliches System neu definieren?. Dass die Straße als Lebensraum auch ästhetischen und sozialen Anforderungen genügen muss, war die große Herausforderung, der sich die Studenten des Hochschulwettbewerbs in diesem Jahr stellen mussten.
Die Entwürfe sollten zeigen, dass Fortbewegung und Reisen auch ein Stück Kultur ist.

53 Arbeitsgruppen reichten ihre visionären Ideen für die Straße der Zukunft zum Hochschulwettbewerb ein.

Der 2. Platz geht an Alexander Görg von der Universität Siegen. Den 3. Preis erhält Konrad Regel von der Hochschule für Gestaltung, Offenbach.