EAP-Preis 2007: Großer Erfolg für die Fakultät für Architektur, RWTH Aachen

eap_malsbender_topSandra Hortz
12.11.2007

Die Euregionalen Architektur-Preisträger 2007 stehen fest:

  1. Preis RWTH Aachen: Doppelmuseum, Martina Malsbender (Humblé/ Ruoff)
  2. Preis RWTH Aachen: Tanzzentrum Rotterdam, David Capell (Schneider/ v.d.Bergh)
  3. Preis RWTH Aachen: Living Bridge, Jane Dimacuha ( v.d.Bergh / Humblé)

Anerkennung RWTH Aachen: Moldau Brücke Prag, Christoph Palmen (Baum/ Humblé)
Anerkennung Academie van Bouwkunst Maastricht: Guillemins Liège, Fred Greve.

Der Preis wird jährlich dem besten Examensprojekt der teilnehmenden Architekturausbildungen aus der Euregio Maas-Rhein verliehen.